Powderequipment betreibt Ski- und Snowboardentwicklung jenseits kurzlebiger Trends.

Für das Erreichen von wahrer Funktionalität ist die Verarbeitung hochwertigster Materialien und die Anwendung aufwendiger Fertigungsmethoden Voraussetzung.

Der Einsatz der Powderequipment Carbon/Kevlarfasern sowie der aufwendig gestalteten und verstärkten Leichtholzkerne in Kombination mit dünnen und hochfesten Cap-Folien erlaubt die Konstruktion von extrem leichten und robusten Produkten.

Alle Powderequipment Skier und Snowboards werden in aufwendiger Sandwichbauweise gefertigt.

Nur so ist es möglich, die Haltbarkeit und Stabilität zu erreichen, die für den vorgesehenen Einsatzzweck aus unserer Sicht notwendig sind. Dabei werden für den jeweiligen Einsatzzweck optimierte Materialien verwendet, um bestmögliche Produkteigenschaften zu erreichen:

Die Sandwichbauweise stellt die robusteste und gleichzeitig auch die aufwendigste Bauweise dar. Die genaue Abstimmung der einzelnen Elemente bestimmt die Fahreigenschaften der Endprodukte. Der Verwendung hochwertiger Materialien kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Schlechte Gewebequalität, billiges Holz im Kern und langsame Laufflächen sind nicht zu hervorragenden Produkten kombinierbar.

Deshalb verwendet Powderequipment nur besonders auserwählte Zutaten, um hochwertigste Skier und Snowboards zu fertigen. Für uns bedeutet das die Verwendung von:

Alles wird in der für den jeweiligen Einsatzzweck und die jeweilige Ski-/Board-Länge optimalen Kombination verbaut.

Wir versuchen kontinuierlich unsere Fertigungsprozesse zu verbessern und nachhaltiger zu gestalten. Dabei haben wir hohe Ansprüche an die Materialien und unsere Verfahren. Diese Ansprüche bilden sowohl die Grundlage für den Prototypenbau in Konstanz als auch für alle unsere Lieferanten.

 

"Leidenschaft, beste Materialien und handwerkliche Präzision - die Grundlage für all'
unsere Produkte"
    Skikerne | Powderequipment Manufaktur | Picture: Werner